Weitere Informationen über Vinyl zum Verkleben

1. Vinyl | Zusammensetzung
2. Vinyl | Verlegung
3. Vinyl | Vorteile und Nachteile
4. Vinyl | Abriebfestigkeit


1. Vinyl | Zusammensetzung

Ein Vinylboden ist ein flexibler Kunststoff- (PVC)-Bodenbelag, der aus mehreren Schichten zusammengesetzt ist: der Basisschicht, der Glasfaserschicht, der mittleren Schicht, der Dekorschicht, der oberen Schicht und zu guter Letzt der UV-Beschichtung. Die Basisschicht sorgt für Stabilität über die gesamte Bodenfläche. Die Haltbarkeit des Bodens ist abhängig von der Dicke der oberen Schicht und der Stabilität der Basisschicht. Lamett-Vinyl enthält Glasfasern, die für zusätzliche Stabilität sorgen.

2. Vinyl | Verlegung

Vinyl kann in Feuchträumen wie Küchen, Badezimmer und Keller verlegt werden. 
Achtung: Nicht für Räume geeignet, die ständig unter Wasser stehen, wie z. B. Saunen oder Schwimmbecken.

info Die Verlegungsanweisungen können Sie hier herunterladen.

3. Vinyl | Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Extrem dünne Dielen, damit ideal für Renovierungen.
  • Schnelle und günstige feste Verlegung
  • Ein Universalmesser, Band und ein Metalllineal sind ausreichend.
  • Die Dielen können mit einem Universalmesser zugeschnitten werden – kein Staub!
  • 100% wasserabweisend
  • 100% recycelbar
  • Schallisolierend: leise
  • Anti-allergen
  • Keine Freisetzung von Formaldehyd in die Luft – ein gesundes Raumklima.
  • Fleckenabweisend
  • Pflegeleicht 

Nachteile:

  • Aufgrund der dünnen Oberfläche muss der Untergrund sehr eben sein. Andernfalls sind Unebenheiten im Fußbodenbelag sichtbar.
  • PVC ist weniger kratzfest.
  • Vinyl ist temperaturempfindlich und kann deshalb schrumpfen oder sich ausdehnen.

4. Vinyl | Abriebfestigkeit

Vinylböden eignen sich für Wohnbereiche und gewerbliche Einrichtungen (Wohnungen, Projekte, öffentliche Bereiche usw.). Neben weiteren technischen Faktoren ist es in erster Linie die Dicke der Nutzschicht, die die Beanspruchungsklasse beeinflusst:

  • Klasse 23/31: Private Nutzung (Nutzschicht > 0,30 mm)
  • Klasse 32/41: Projektnutzung (Nutzschicht > 0,40 mm)
  • Klasse 33/42: Industrielle Nutzung (Nutzschicht > 0,55 mm)
  • Klasse 34/43: Starke industrielle Nutzung (Nutzschicht > 0,70 mm)

Newsletter

Unseren Newsletter abonnieren

Sichere Zahlungsweise

Sicher bezahlen über unsere Partner