Parkett | Verlegung der Sockelleisten und Profile

Benötigte Materialien:

  • Kleber oder Nägel
  • Hammer

1. Installation | Sockelleisten

SockelleistenUm Trittschall zu vermeiden ist es wichtig, dass die Sockelleisten den Fußboden nicht berühren. Die Sockelleisten werden mit Nägeln, Schrauben oder Kleber  an der Wand montiert, und zwar einige Millimeter über dem Boden . Die Sockelleisten müssen die Dehnungsfugen überdecken. Die Standarddicke für Sockelleisten beträgt 14 mm. Wenn die Dehnungsfuge breiter als 10 mm ist, verwenden Sie Viertelstäbe oder decken Sie die Leisten ab.

2. Installation | Profile

Parkett profil An Türdurchgängen, Übergangspunkten zu anderen Fußbodenbelägen oder bei Höhendifferenzen und bei Arbeits- und Dehnungsfugen müssen Profile verwendet werden. Bei der Verlegung von Profilen muss an beiden Seiten außerdem eine Dehnungsfuge von 10 mm vorgesehen  werden.

 

3-in-1 Profil

Das 3-in-1-Profil ist ein multifunktionales Furnierprofil für Parkettböden ohne sichtbare Rillen. Mithilfe des bereitgestellten Messers können Sie dieses Profil problemlos für die erforderliche Anwendung zuschneiden.

  1. Ausgleichsprofil: zur Überbrückung des Übergangs zwischen 2 Böden mit unterschiedlicher Höhe.Ausgleichsprofil
  2. Anschlagprofil: wird verlegt, wenn keine Sockelleisten verwendet werden, wie z. B. am Sockel eines Treppenlaufs oder unter einer Schiebetür aus Glas.
    Anschlagprofil
  3. T-Profil: wird zwischen 2 Böden gleicher Höhe zur Abdeckung einer zusätzlichen Dehnungsfuge verwendet.
    T-profil parkett

T-Profil

Es werden passende T-Profile für alle Laminat- und Vinyl-Modelle angeboten.

T-profil parkett Laminat profil

 

Newsletter

Unseren Newsletter abonnieren

Sichere Zahlungsweise

Sicher bezahlen über unsere Partner