Parkett | Schwimmende Verlegung – Nut und Feder

Schwimmende Verlegung Parkett Nut und FederParkett als Nut- und Feder-Ausführung kann ebenfalls schwimmend verlegt werden. Die Bodendielen werden in diesem Fall an den Fugen mit wasserbeständigem Holzkleber verleimt.

 

info Laden Sie die Verlegungsanweisungen für schwimmendes Parkett mit Nut und Feder hier herunter.

Vorteile:

  • Die Verlegungszeit ist kürzer als bei der geklebten Ausführung.
  • Kostengünstiger: Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Parkettkleber.

Nachteile:

  • Ein schwimmend verlegter Boden produziert geringfügig lautere Geräusche als ein geklebter Boden, da bei der schwimmenden Verlegung eine Luftschicht zwischen dem Untergrund und dem Parkett vorhanden ist.
  • Die Verlegung auf Fußbodenheizungen wird nicht empfohlen; die Luftschicht fungiert als Isolierung und führt zu einer verminderten Weiterleitung der Wärme.
  • Der Parkettboden kann geringfügig knarren oder sich leicht federnd anfühlen. 
  • Parkett schrumpft/dehnt sich unter dem Einfluss der Umgebung aus. Um diese Bewegung zu absorbieren, müssen Ausgleichsprofile zwischen den angrenzenden Räumen verlegt werden.
  • Wenn schwere Möbel aufgestellt werden, kann sich der Boden nicht frei bewegen. Das kann zu Spalt- oder Rissbildung oder zu Verwerfungen der Dielen führen.

Newsletter

Unseren Newsletter abonnieren

Sichere Zahlungsweise

Sicher bezahlen über unsere Partner